Pooh-log

disney-merida - Pooh-(B)Log - DesignBlog

Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Disney - Merida

Merida-Gewinnspiel - die GewinnerInnen

Die GewinnerInnen für unser MERIDA-Gewinnspiel sind aus dem Lostopf gezogen.
Ich wollte wissen "Wie heißt der Komponist des Merida-Soundtracks?" Die richtige Anwort musste natürlich lauten PATRICK DOYLE.

Über 2 Kinokarten darf sich Marie M. und über den Merida-Soundtrack darf sich Henrike (?) freuen. Herzlichen Glückwunsch euch beiden und viel Freude mit eurem Gewinn!

Nickname 14.08.2012, 21.46 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Merida - Legende der Highlands



Regie: Mark Andrews und Brenda Chapman
Deutscher Kinostart: 2. August 2012
Im Verleih von Walt Disney Studios Motion Pictures Germany
Auch in Disney Digital 3D™ und IMAX® 3D!

Die Geschichte:
Inmitten der rauen Wildnis der schottischen Highlands träumt die talentierte Bogenschützin Merida davon, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Doch im Hause des schottischen Königs hat nur eine das Sagen – Meridas Mutter, Königin Elinor.





Und die hat eine ganz klare Vorstellung davon, wie die Zukunft ihrer Tochter aussehen soll: Das aufmüpfige Mädchen mit den wilden roten Locken soll möglichst bald unter die Haube, vermählt werden mit einem der Clan-Söhne aus dem Königreich. Also lädt Elinor den klobigen Lord MacGuffin, den mürrischen Lord Macintosh sowie den streitsüchtigen Lord Dingwall und ihre Söhne zu  Highland Games ein. Der Sieger des Bogenschießwettkampfes soll Merida zur Frau bekommen, doch sie verlangt als Erstgeborene des Königs selbst teilnehmen zu dürfen und beleidigt durch ihren Sieg die anderen Clans.



Die Lords schäumen vor Wut. Als Merida nach einem Riesenkrach mit der Mutter voller Zorn auf ihrem Pferd in den Wald flüchtet, nehmen die Dinge ihren unheilvollen Lauf. Ein magischer Fluch fordert all ihre Kräfte und ihren Mut, wenn sie ihre Familie und ihr Königreich retten will ...





Mit MERIDA – LEGENDE DER HIGHLANDS inszenierten Mark Andrews (Story Supervisor „Die Unglaublichen – The Incredibles“ und „Ratatouille“) und Brenda Chapman („Der Prinz von Ägypten“) ein außergewöhnliches, packendes Animationsabenteuer voll einzigartiger Charaktere, unwiderstehlichem schottischem Humor und mit dem unverwechselbaren Charme, den alle Pixar-Fans lieben! Das 13. Kinoabenteuer aus dem Hause Disney/Pixar bietet einmal mehr perfekte Kinounterhaltung. Und weil eine ungestüme Titelheldin auch in der Synchronfassung eine temperamentvolle Stimme braucht, dürfen sich die deutschen Fans auf die beliebte Schauspielerin Nora Tschirner freuen. MERIDA – LEGENDE DER HIGHLANDS erobert ab 2. August 2012 die deutschen Kinoleinwände – auch in Disney Digital 3D™ und in ausgewählten Kinos in IMAX® 3D.

Nickname 05.08.2012, 00.27 | (0/0) Kommentare | TB | PL

MERIDA – LEGENDE DER HIGHLANDS – Soundtrack



Der neue Disney/Pixar-Film erobert ab 02.August 2012 die deutschen Kinoleinwände. Bereits am 27. Juli 2012 erscheinen mit MERIDA – LEGENDE DER HIGHLANDS – Der Soundtrack auch alle Songs auf einem außergewöhnlichen Album, welches sich in den Reichtum dieser Sagenwelt einreiht. Der Oscar®-nominierte Komponist Patrick Doyle zeichnete für die Filmmusik verantwortlich, die sich vor allem durch ihre Mischung aus mystischen Klängen, modernen Sounds und traditionellen Folklore-Elementen auszeichnet. Ein besonderes Vergnügen bereitete dem gebürtigen Schotten zudem die Komposition des gälischen Klagelieds "Noble Maiden Fair", welches von den Original-Synchronsprecherinnen Emma Thompson und Peigi Barker performed wird. Bei der Umsetzung der Filmmusik griff er auf eine Vielzahl traditioneller schottischer Instrumente zurück: die Laute von Dudelsack, keltischen Harfen, Flöten und der irischen Rahmentrommel – die Bodhrán – dominieren die eindrucksvollen Stücke und verleihen dem Soundtrack eine besonders authentische Note. Um den Liedern zugleich einen zeitgenössischen und reellen Touch zu geben, wurden die traditionellen Elemente auch durch elektronische Sounds ergänzt.

Gleich zwei Stücke werden von der schottisch-gälischen Folk-Sängerin Julie Fowlis gesungen. Darüber hinaus hat auch die englische Newcomerin Birdy, die es mit ihrem aktuellen Studioalbum auf Platz 1 der UK-Charts schaffte, gemeinsam mit der britischen Folk-Rock-Band Mumford & Sons mit "Learn Me Right" einen gefühlvollen Song beigetragen. Die Band um Sänger und Gitarrist Marcus Mumford – die bereits für einen Grammy® nominiert war und für ihr letztes Album in Deutschland Gold erhielt – hat den ausdrucksstarken Track geschrieben, eingesungen und auch produziert.



Meine Empfehlung: Der Kinofilm ist zwar auch für das jüngere Puplikum gedacht, aber der Soundtrack könnte eher den Geschmack der älteren Filmfans treffen.



Mitmachen und gewinnen

Beantworte meine Gewinnspielfrage und sollte dir die Glücksfee hold sein, kannst du dich vielleicht in Kürze über einen tollen Preis freuen. Unter allen richtigen Einsendungen verlose ich


GEWINNSPIELFRAGE:
Klicke die richtige Antwort (unten im Kasten) an und gib auf der nächsten Seite deine Mailadresse an, damit ich dich im Falle eines Gewinns benachrichtigen kann.


Wer heißt der Komponist des Merida-Soundtracks?

Ich wünsche dir viel Glück!

Rechtshinweise zum Gewinnspiel:
Sollten mehrere richtige Einsendungen eingehen, entscheidet das Los!

Gewinnspieldauer: 04.08.2012 bis 12.08.2012, 23:59 Uhr

Hinweis zur Datenverarbeitung:
Deine Daten werden nur bis zur Gewinnerermittlung gespeichert und nach Ablauf des Gewinnspiels gelöscht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Gewinn kann nicht in bar ausbezahlt werden.

Nickname 04.08.2012, 23.50 | PL

MERIDA - Original-Hörspiel zum Film

Merida - Legende der Highlands
Jetzt bei hoerstern.de downloaden
Merida, eine temperamentvolle Prinzessin, soll verheiratet werden. So hat es ihre Mutter bestimmt. Ein Wettstreit wird entscheiden, welcher Erstgeborene der schottischen Clans Merida zur Frau bekommt.

Die talentierte Bogenschützinhält sich aber nicht an diese Tradition. Sie kämpft um ihre eigene Hand und beleidigt damit die anderen Clans des Königreichs. Die Allianz droht zu zerbrechen. Trotzdem lenkt Merida nicht ein, sie will ihr Schicksal ändern und sucht eine Hexe auf. Doch der Zauber wirkt anders als gedacht und Merida muss ihren ganzen Mut beweisen, wenn sie ihre Familie und ihr Königreich retten will ...


"Merida - Legende der Highlands" bei hoerstern downloaden




Nickname 04.08.2012, 23.26 | (0/0) Kommentare | TB | PL

MERIDA und Nora Tschirner



Regie: Mark Andrews und Brenda Chapman
Deutscher Kinostart: 02. August 2012
Im Verleih von Walt Disney Studios Motion Pictures Germany
Auch in Disney Digital 3D™ und IMAX® 3D!
www.disney.de/merida

merida_angus.jpgMERIDA – LEGENDE DER HIGHLANDS startet in den deutschen Kinos – mit der ersten weiblichen Heldin in der Hauptrolle überhaupt! Merida ist ein echter Wildfang mit starkem Willen und großem Herz, der am liebsten mit seinem Hengst Angus über die schottischen Highlands galoppiert. Die beliebte deutsche Schauspielerin Nora Tschirner leiht der mutigen Königstochter in der deutschen Fassung ihre Stimme.

Nora Tschirner erobert mit ihren Rollen in Kinohits wie Gregor Schnitzlers „Soloalbum“ (2003), Anno Sauls „Kebab Connection“ (2005) oder Til Schweigers Komödienüberflieger „Keinohrhasen“ (2007) und „Zweiohrküken“ (2009) die Herzen der deutschen Kinozuschauer, die sie insbesondere für ihre frische Art und authentische Darstellung ihrer Charaktere schätzen. Vielfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Bambi, dem Jupiter und Undine Award, spielte die Berlinerin jüngst auch in europäischen Produktionen mit, darunter „Bon Appétit“ von David Pinillos (2010), für den die Darstellerin auf dem 13. Malaga Spanish Film Festival eine lobende Erwähnung als Hauptdarstellerin erhielt, oder demnächst in „Girl On A Bicycle“ unter der Regie von Jeremy Leven. MERIDA – LEGENDE DER HIGHLANDS markiert nach „Asterix und die Wikinger“ (2006) und „Marmaduke“ (2010) die dritte Synchronrolle von Nora Tschirner, in der sie als wildgelockte, beherzte Merida ihr komödiantisches Talent erneut voll ausspielen kann.



Nickname 04.08.2012, 23.15 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Merida Shortbread-Rezept von Cynthia Barcomi

hl_merida.jpgRegie: Mark Andrews und Brenda Chapman
Deutscher Kinostart: 02. August 2012
Im Verleih von Walt Disney Studios Motion Pictures Germany
Auch in Disney Digital 3D™ und IMAX® 3D!
www.disney.de/merida

Eine Schottin erobert Amerika: Disney/Pixars neues Animations-Abenteuer stürmt auf Platz 1 des US-Boxoffice! Mit rund 67 Millionen Dollar Einspiel am Startwochenende trifft Merida, die Königstochter aus den schottischen Highlands, ins Bullseye des amerikanischen Boxoffice! Das actiongeladene Animationshighlight für die ganze Familie setzt damit die Reihe der Topplatzierungen der Pixar Animation Studios fort und schafft den fünftbesten Start in der Geschichte des Erfolgsstudios.


Die mutige Heldin Merida und ihre Drillings-Brüder, Harris, Hubert und Hamish, naschen für ihr Leben gern. Genau wie Cynthia Barcomi, die Expertin rund um das Thema Kochen und Backen aus Berlin. Sie hat zum Kinostart des Highland Abenteuers ein offizielles Rezept für das typisch schottische Mürbeteiggebäck entwickelt:

Zutaten für das Merida Shortbread
200 g Butter, weich
100 g Zucker, super fein
200 g Mehl, 405
100 g Reismehl
eine Prise Salz

  1. Backofen auf 160° C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und beiseite stellen. Butter und Zucker mit einem Handrührgerät cremig schlagen. Beide Mehlsorten & Salz hinzufügen und nur ganz kurz (1 Minute) mit dem Mixer zusammenschlagen. Den Teig mit der Hand zusammenkneten. Der Teig ist relativ trocken. Das ist richtig!
  2. Für Dreiecke: Den Teig in vier gleich große Stücke teilen, jeweils ca. 145 g. Jedes Stück direkt auf dem Backblech zu einer Scheibe formen (12 cm ∅, 1 cm dick). Jede Scheibe mit einem großen Messer in 8 Stücke einschneiden, aber nicht durchschneiden. Die Stücke sollen noch zusammenhängen. Kurz nach dem Backen werden die Dreiecke geschnitten, siehe Punkt 3.
    Für Rechtecke: Den Teig halbieren. Jeden Teil zu einem Rechteck formen, 6 cm tief, 2 cm dick. In 1 cm dicke Scheiben schneiden und aufs Backblech platzieren.
    Für Kreise: Teig zu einer Stange formen, ca. 4 cm ∅. In Scheiben, ca. 1 cm dick schneiden und aufs Backblech platzieren. Darauf achten, dass die Form rund bleibt.
    Für alle Shortbreads: In den Teig mit einer Gabel ein Muster stechen. Das verhindert auch, dass der Teig beim Backen aufgeht.
  3. 17 Minuten backen, bis die Shortbreads eine leicht goldene Farbe angenommen haben. 5 Minuten abkühlen lassen, bevor Sie die Kreise für die Dreiecke mit einem Messer ganz durchschneiden. Alle Sorten ganz auskühlen lassen, bevor Sie das Gebäck auf einen Teller legen. Solange das Gebäck noch warm ist, ist es sehr zerbrechlich, also passen Sie auf!
Und noch ein exklusiver Tipp von Backkünstlerin Cynthia Barcomi: „Ich bin auf Schatzsuche nach Glasgow gereist, um das perfekte Shortbread zu finden. Traditionellerweise wird es mit Haferflockenmehl zubereitet, welches hier jedoch fast unmöglich zu bekommen ist. Die perfekte feine und sandige Textur eines optimalen Shortbreads lässt sich jedoch auch mit Reismehl erreichen. Daher darf das Reismehl auf keinen Fall durch normales Mehl ersetzt werden.“



barcomi.jpgZur Person: Cynthia Barcomi

"I made it" – "Den hab ich gemacht", sagte Cynthia Barcomi, als sie ihrer Kindergärtnerin ihren ersten selbst gemachten Chocolate Chip Cookie in die Hände legte. Ein Satz, der bis heute das Leben der passionierten Köchin, Unternehmerin und Mutter auf den Punkt bringt.

Cynthia Barcomi, die schon im Alter von drei Jahren ihre Lieblingsrezepte auswendig aufsagen konnte, studierte Philosophie und Theaterwissenschaft an der Columbia Universität in New York und arbeitete als Tänzerin, bevor sie in ihrer Wahlheimat Berlin ihre Leidenschaft zum Beruf machte.

1994 gründete sie in Kreuzberg Barcomi's Kaffeerösterei 1997 folgte in Berlin Mitte Barcomi's Deli. Beide sind heute Kultläden und in der Hauptstadt die allererste Adresse für New York Cheesecake, Blueberry Muffins oder Monster Brownies.



Nickname 04.08.2012, 23.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL

MERIDA – LEGENDE DER HIGHLANDS – Die Figuren



Regie: Mark Andrews und Brenda Chapman
Deutscher Kinostart: 02. August 2012
Im Verleih von Walt Disney Studios Motion Pictures Germany
Auch in Disney Digital 3D™ und IMAX® 3D!
www.disney.de/merida

Die Figuren

MERIDA

Merida ist ein temperamentvoller, eigenwilliger Teenager königlicher Herkunft, der versucht, gegen alle Widerstände seinen eigenen Weg im Leben zu gehen. Am wohlsten fühlt sie sich allerdings in der freien Natur. Dort verbessert sie begeistert ihre Kletterkünste und trainiert ihr Können als Bogenschützin und Schwertkämpferin. Oder Merida galoppiert auf ihrem treuen Hengst, Angus, durch die atemberaubende Landschaft der Highlands.



Ihr Temperament ist zwar mindestens so wild wie ihre unbändige Lockenpracht, trotzdem hat sie ein weiches Herz, besonders, wenn es um ihre Brüder geht, die kleinen Drillinge. Da ihr Leben als Königstochter vorherbestimmt ist und voller Verpflichtungen und Erwartungen steckt, sehnt sie sich umso mehr nach Freiheit und Unabhängigkeit. Als sie deshalb mit einer uralten Tradition bricht, sind die Konsequenzen für das Königreich katastrophal. Für Merida beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, um die Folgen ihres rücksichtslosen Handelns wieder gerade zu biegen. Das Abenteuer, das sie erwartet, zeigt ihr schließlich, was es wirklich heißt, mutig und tapfer zu sein, und wie ihr wahres Schicksal aussieht.

ANGUS

Angus ist Meridas kraftvoller Clydesdale-Hengst und gleichzeitig ihr treuester Freund. Sein Fell ist schwarz wie die Nacht, die Nüstern und Fesseln schimmern weiß wie Elfenbein. Mit ihm entflieht Merida dem Schlossleben in die geliebten Wälder und Highlands. Von seinem kräftigen Rücken aus trifft Merida mit ihrem Bogen jedes Ziel und spielend gelingt es ihr, ihn in ein Abenteuer nach dem anderen zu locken. Angus kann zwar störrisch, eigensinnig und auch ängstlich sein, aber er würde Merida niemals im Stich lassen.

drillinge.jpgDIE DRILLINGE

Die eineiigen Drillinge Harris, Hubert und Hamish sind liebenswert, rothaarig und immer zu Schandtaten bereit, besonders wenn es Süßigkeiten zu erbeuten gibt. Untereinander verständigen sich die drei Knirpse ohne Worte, mit schelmischem Grinsen, subtilen Blicken und frechem Gekicher. Die kleinen Unruhestifter lieben es, durch die Geheimgänge des Schlosses zu schleichen, plötzlich wie aus dem Nichts aufzutauchen und allen clevere Streiche zu spielen, am liebsten ihrem Vater, König Fergus. Zu ihrer großen Schwester Merida haben sie ein ganz besonderes Verhältnis. Sie ist übrigens auch eine der wenigen, die die Drei tatsächlich unterscheiden kann.



fergus.jpgKÖNIG FERGUS

König Fergus ist ein heroischer Krieger mit majestätischem Bärenfell, einem glänzenden Schwert und einem knorrigen Holzbein, das er seinen sagenumwobenen Zweikämpfen mit dem dämonischen Bären Mor’du verdankt. Seine Fehde gegen das Biest, das ihm sein Bein nahm, hat aus König Fergus einen grimmig entschlossenen Bärenjäger gemacht, wie man unschwer an den vielen verschiedenen Trophäen in seinem Haus erkennen kann. Er ist der Beschützer des Königreichs und seiner Familie. Fergus’ Herz ist mindestens so groß wie seine drei kleinen Söhne gerissen sind, und die Liebe zu seiner Frau, Königin Elinor, ist schier grenzenlos. Aber seine erstgeborene Tochter Merida ist sein ganzer Stolz, denn sie hat von ihrem Vater den leidenschaftlichen, geschickten Umgang mit Schwert, Pfeil und Bogen geerbt.



elinor.jpgKÖNIGIN ELINOR

Königin Elinor ist ein Ausbund an Anmut, Weisheit und Charakterstärke und setzt ihre ganze Kraft zum Wohl der Familie und des Königreichs ein. Dabei verfügt sie über mehr diplomatisches Geschick und Fingerspitzengefühl als ihr impulsiver Mann, König Fergus. Deshalb lastet die Verantwortung für das Wohlergehen des Königreichs allein auf ihren Schultern, als es gilt, den brüchigen Frieden unter den zerstrittenen Clans zu erhalten. Außerdem ist sie bemüht, ihrer Tochter das nötige Wissen und Verhalten zu vermitteln, das eine zukünftige Königin mitbringen muss. Dabei erwartet Elinor von Merida vollen Einsatz und totale Hingabe. Aber die Zukunft, die Elinor für ihre Tochter geplant hat, steht im krassen Widerspruch zu dem, was der rebellische Teenager will: Merida möchte ihr Leben selbst in die Hand nehmen, was für Elinor verhängnisvolle Konsequenzen hat.



DIE LORDS

Die drei Lords des Königreichs – Dingwall, Macintosh und MacGuffin – sind widerspenstige und selbstgerechte Anführer ihrer Clans. Früher haben sie zwar gegeneinander gekämpft, doch König Fergus gelang es, sie unter seiner Herrschaft zu vereinen. Zusammengehalten wird die Allianz durch das diplomatische und politische Geschick von Königin Elinor. Feierlich werden die Clans nach Schloss DunBroch eingeladen, um sich in den Highland Games miteinander zu messen. Als Merida diese uralte und unantastbare Tradition infrage stellt, sind die Clan-Führer empört und die Clans verfallen augenblicklich in alte Verhaltensweisen, was den ohnehin brüchigen Frieden des gesamten Königreichs bedroht.



mcguffins.jpgLORD MACGUFFIN

Der massige Lord MacGuffin strotzt vor Muskelkraft und Würde. Obwohl er nicht viele Worte verliert, verschafft er sich mit seiner tiefen Stimme, die wie Donnergrollen klingt, stets den nötigen Respekt. Er gilt als gerechtester und vernünftigster Lord des Königreichs. Trotzdem hat er, wie die anderen Clan-Führer, gegen eine erstklassige Schlägerei oder einen Lacher aus vollem Halse überhaupt nichts einzuwenden.

DER JUNGE MACGUFFIN

Der junge MacGuffin spricht einen seltenen schottischen Akzent, den kaum einer versteht. Er ist, trotz seiner riesengroßen Erscheinung, unglaublich schüchtern, deshalb steht er auch nicht gern im Mittelpunkt. Trotzdem würde er keine Sekunde zögern, um an der Seite seines Vater und seines Clans zu kämpfen, wenn sich die Gelegenheit bietet.

dingwalls.jpgLORD DINGWALL

Der mürrische und aufbrausende Lord Dingwall löst seine Probleme am liebsten mit den Fäusten. Weil der Alte noch nie einer handfesten Auseinandersetzung oder einer ausgelassenen Rauferei aus dem Weg gegangen ist, nimmt er es bedenkenlos mit den mächtigsten Gegnern im Königreich auf, um seine Interessen durchzusetzen.

DER KLEINE DINGWALL

Der linkische Sohn von Lord Dingwall ist ein schlaksiger und aufrichtiger Hans-guck-in-die-Luft. Aber weil er eine Verbissenheit an den Tag legt, die seine geringe Körpergröße mehr als wettmacht, kann sich Lord Dingwall im entscheidenden Moment auf die Angriffslustigkeit seines einzigen Sohnes verlassen.



macintosh.jpgLORD MACINTOSH

Der drahtige, ungehaltene und schräge Anführer seines Clans steht immer kurz vor einem hysterischen Anfall. Sein irres Grinsen und die einschüchternde Erscheinung aus blauer Kriegsbemalung und Stolz geschwellter Brust verkünden, dass er jederzeit zum Kampf bereit ist – aber Hunde die bellen, beißen bekanntlich nicht.

DER JUNGE MACINTOSH

Als erstgeborener Sohn eines Lords strotzt der junge Macintosh vor Selbstbewusstsein  – er hat einen muskulösen Körper, unwiderstehlichen Charme und lange, wallende Haare, die die Mädels reihenweise in Ohnmacht fallen lassen. Aber Eitelkeit und Heerscharen von Fans können ziemlich hinderlich sein, wenn man sich bei den Highland Games beweisen muss.

Die Zauberin



Nickname 04.08.2012, 23.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL

La Luna - Mondlicht

luna_titel.jpg

Kurzfilm vor Disney/Pixars MERIDA – LEGENDE DER HIGHLANDS, Kinostart 2. August 2012
Directed by Enrico Casarosa
Produced by Kevin Reher

Inhalt:
Der kleine Bambino (Krista Sheffler) wird zum ersten Mal von seinem Papa (Tony Fucile) und seinem Großvater Nonno (Phil Sheridan) mit zu ihrer geheimnisvollen Arbeit genommen.



Sie fahren in einem alten Holzboot hinaus auf die See. Als kein Land mehr zu sehen war, halten sie an und warten.. sie warten .. bis der silberne, große Vollmond aufgeht.



Eine lange Leiter geht es hoch auf den Erdtrabanten. Bambino entdeckt nun erstaunliches: Er sieht die ungewöhnliche Arbeit seines Vaters und Großvaters. Wird Bambino diese Arbeit fortsetzen können - seinen eigenen Weg finden?

Nickname 03.08.2012, 21.21 | (0/0) Kommentare | TB | PL

2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Dies und Das
Winnie Puuh - 2011





Tiggers grosses
Abenteuer
(2002)





Ferkels großes Abenteuer
(2003)





Heffalump - ein neuer Freund 
für Winnie Pooh (2005)




Shoutbox

Captcha Abfrage



Anne
Schöne Seite! topf
12.3.2015-12:57
Ben
Pooh ist klasse!
2.6.2010-23:53
Baby Laila
Meine Tochter ist fast 4 Monate alt und hat schon viel von Puh Bär.

16.10.2009-8:48
Baby Laila
Meine Tochter ist fast 4 Monate alt und hat schon viel von Puh Bär.

16.10.2009-8:45
Lisa
Hallo!Ich find es hier ganz supertoll! Winnie Puh und seine Freunde sind einfach klasse! winnie1 eeyore
5.6.2008-13:55